GUTE BÜCHER - STARKE TEXTE

JUNGE AUTOREN UND IHRE DEBÜTS

NEWs

01/30/21

Neuerscheinung 2021

Volk der Freien

10 Illustrationen von Michael Blümel

10 Erzählungen von Bernd Marcel Gonner

ISBN 978-3-931140-29-8

Killroy media, 2021

Killroy 10 + 1 stories

112 Seiten

09/16/17

Neuerscheinungen 2020

01/30/21

Ankündigung Herbst 2021

Re-belln – eine Novelle von Bernd Marcel Gonner

 

Braunsiel – Zugezogen – eine Dorfgeschichte von Frank Salewski

 

neue Reihe KILLROY artbook No. 1

Poems from around the world  von Veso Portarsky / Collagen von Jonathan Meese

01/30/21

Live or Not 2021

Ausstellung im Literaturhaus Stuttgart 2021 Social Beat & Beat: ein literarischer Urknall | Freitag, 22.01.21 - Freitag, 16.04.21 | Literaturhaus Stuttgart

 

 

Metta Victor

Metta Victor, geb. Fuller, wurde am 2. März 1831 in Pennsylvania geboren und starb am 26. Juni 1886 in Hohokus, New Jersey. 1856 heiratete sie Orville James Victor, einen Verfasser sogenannter »Dime Novels«. Unter diversen Pseudonymen stieg auch sie in diese Branche ein und schrieb mehr als 100 Groschenromane. Die erste Ausgabe des »Bad Boy?s Diary« erschien 1880 anonym ? sie fürchtete wohl, es könne ihrem Ruf als Autorin romantischer Liebesschmonzetten schaden, wenn sie plötzlich auch als Autorin eines anarchischen Lausbubentagebuchs bekannt würde. Die Befürchtung erwies sich als falsch, denn ihr »Bad Boy« Georgie Hackett wurde berühmter als alle ihre romantischen Helden zusammen. Die Übersetzerin Ní Gudix wurde 1975 in Oberschwaben geboren, studierte deutsche und englischsprachige Literatur in Konstanz und Dublin und lebt seit 2004 in Berlin. 2006 bekam sie ein Stipendium in der Villa Decius in Krakau. Sie arbeitet als Literaturübersetzerin, Theaterautorin, Journalistin und Schriftstellerin. Veröffentlichte Buchübersetzungen: the free/die freien, KILLROYmedia 2004. Die sichtbare Welt, Morgana Leipzig 2007

Werke:

Tagebuch von nem schlimmen Schlingel

ISBN:  978-3-931140-18-2

Killroy Media, 2010

Killroy 10 + 1 Stories

208 Seiten

To top