GUTE BÜCHER - STARKE TEXTE

JUNGE AUTOREN UND IHRE DEBÜTS

NEWs

01/30/21

Neuerscheinung 2021

Volk der Freien

10 Illustrationen von Michael Blümel

10 Erzählungen von Bernd Marcel Gonner

ISBN 978-3-931140-29-8

Killroy media, 2021

Killroy 10 + 1 stories

112 Seiten

09/16/17

Neuerscheinungen 2020

01/30/21

Ankündigung Herbst 2021

Re-belln – eine Novelle von Bernd Marcel Gonner

 

Braunsiel – Zugezogen – eine Dorfgeschichte von Frank Salewski

 

neue Reihe KILLROY artbook No. 1

Poems from around the world  von Veso Portarsky / Collagen von Jonathan Meese

01/30/21

Live or Not 2021

Ausstellung im Literaturhaus Stuttgart 2021 Social Beat & Beat: ein literarischer Urknall | Freitag, 22.01.21 - Freitag, 16.04.21 | Literaturhaus Stuttgart

 

 

Tagebuch von nem schlimmen Schlingel

Aus dem Amerikanischen von Ní Gudix?

A Bad Boy?s Diary« erschien 1880 erstmals anonym als Taschenbuch bei Ogilvie in New York und wurde zum großen Erfolg. Es erschien mit Rechtschreibfehlern und im Slang (»I was ate years ole yesturday, an Mamma she sez to me«) sowie mit Wortspielen und frechem Jargon. »The funniest book ever written«, hieß es in Rezensionen. Es gab viele Übersetzungen und Bearbeitungen, doch wegen der Anonymität des amerikanischen Originals wurde oft im Text herumgepfuscht, Georgies Orthographie wurde z.T. korrigiert, seine Abenteuer gekürzt und neue dazuerfunden. Daß »Gian Burrasca«, ein beliebtes italienisches Kinderbuch neben Pinocchio, ein Plagiat von ?A Bad Boy?s Diary? ist, wissen nur wenige. Ní Gudix? Übersetzung »Tagebuch von nem schlimmen Schlingel« ist der Versuch, einem der Ur-Lausbuben der Weltliteratur wieder zu Ruhm und Ehre zu verhelfen.

ISBN:  978-3-931140-18-2

Killroy Media, 2010

Killroy 10 + 1 Stories

208 Seiten

Rezensionen:

Ein vergessener Lausbube hat überlebt - neu übersetzt von Ni Gudix

Fixpoetry 2010 / Besprechung: Frank Milautzcki

To top